21.09.2018  | 
Blauer Bus

Busjahr 2018: Glückliche Kindergesichter und Freundinnen vom Inner Wheel Distrikt 86 in Haselberg

Der „Blaue Bus“, das mobile Kinder- und Jugendzentrum des CVJM Oderbruch e.V., begeisterte am Freitag, den 21. September 2018 Groß und Klein mit einem Fest in Haselberg. Anlass war der Besuch der Freundinnen des Inner Wheel Clubs Distrikt 86 aus Baden-Württemberg, die das Projekt schon seit Jahren finanziell und im Gebet unterstützen.  

„Auch wenn das herbstliche Wetter uns Regen und kleine Stürme beschert, wir feiern trotzdem mit euch allen den neuen Bus. Also greift bei Kaffee und Kuchen zu“, begrüßt die hauptamtliche Jugendreferentin Damaris Schröder, die den Busstandort Haselberg regelmäßig betreut. Als das Wetter umzuschwenken drohte, wurden die Spiele und Aktionen in den Bus und in das angrenzende Gemeindehaus verlegt.

Als die Freundinnen des Inner Wheel Distriktes 86 aus Baden-Württemberg den Park erreichten, warteten bereits Eltern, Kinder und Jugendlichen mit einem großen Willkommensschild und kleinen Geschenken. Die Gäste freuten sich herzlich über den liebevollen Empfang. Vizepräsidentin des Distriktes Ulrike Braun-Hinderer sagte dazu: „Wir fühlten uns gleich wie zu Hause als ihr uns so liebevoll begrüßt habt.“

Im Gemeindehaus fanden sich alle in gemütlicher Runde zusammen. Ramon Haag, der Gesamtleiter des CVJM-Oderbruch, erfreute sich über die Vielzahl an Gästen, die den langen Weg aus dem Süden ins Oderbruch auf sich genommen haben und nun den neuen „Blauen Bus“ im Einsatz sehen, bestaunen und begehen können. Denn seit Januar 2018 ist der „Neue“ im Einsatz. „Der Blaue Bus ist ein riesiges einzigartiges Werk. Dass Menschen dieses Projekt seit 2002 in verschiedenster Weise mittragen, ist eine große Verantwortung. Sie tragen das Projekt und wir vor Ort beleben die ländliche Jugendarbeit. Nichts anderes taten vor zwei Jahrtausenden Jesus mit seinen Jüngern. Sie zogen in die Fremde, um die Menschen kennenzulernen, Liebe zu zeigen und  sie auf Gottes Wegen zu begleiten. Dafür ein herzliches Dankeschön!“

Auch Karsten Ilm (CDU), Bürgermeister der Stadt Wriezen begrüßte die Damen des Distriktes und dankte für die Kooperation mit dem  CVJM. „Haselberg ist mit seinen 230 Einwohnern von Beginn an Teil der mobilen Kinder- und Jugendarbeit und wir als Gemeinde sind froh, dass der „Blaue Bus“ mit seinen Mitarbeitern so wundervolle qualitative Arbeit in den Ortschaften leisten kann.“ Erst in der vergangenen Woche war das Projekt „mobiles Jugendzentrum – Blauer Bus“ von der Evangelischen Jugend des Kirchenkreises Oderland-Spree als „besonderes ökumenisches Projekt im Kirchenkreis“ ausgezeichnet worden. Der 25-Jährige Marcel Schröder, Vorstandsmitglied des Vereins, überreichte nun offiziell den Award den Mitarbeitenden des „Blauen Bus“ und dankte den ihnen für ihren unermüdlichen Einsatz an den Busstandorten.

Damaris Schröder war ebenfalls erfreut: „Viele Familien, die  heute hier anwesend sind, waren selbst einst Kinder des „Blauen Bus“ und nun spielen ihre Kinder im Bus.“ Die Kinder bereiteten auch etwas Kleines für die Freundinnen des Distriktes vor. Gemeinsam sangen sie ein  Lied mit Bewegungen, welches applaudierend von den Besuchern begleitet wurde. Und auch die Freundinnen hatten Geschenke für die Kinder dabei u.a. Fußbälle, Gesellschaftsspiele, Seifenblasen und vieles mehr.

Auch die ehemalige Präsidentin und Initiatorin  des Distriktprojektes „Blauer Bus“,  Veronika Bleyl (Distriktpräsidentin 2002/2003)), reiste wieder mit ins Oderbruch, um den neuen Bus zu sehen. „Seit 16 Jahren begleitet Inner Wheel den „Blauen Bus“. Ich möchte den Damen einmal Danke sagen. Jedes Jahr kochen sie Marmeladen, backen Kuchen, nähen verschiedenste Utensilien, um diese für die Jugendarbeit des „Blauen Bus“ zu verkaufen.“

Nach vielen offiziellen Worten gab es auch Zeit für Begegnungen zwischen den Haselbergern und den Gästen.  Im Bus selbst herrschte reges Treiben. So konnten die Kinder Kissenbezüge selbst gestalten oder sich an der Candybar bedienen. Die Inner Wheel Damen waren über die Vielfalt des Busses, mit den vielen Stau- und Sitzmöglichkeiten, der Küche, der Technik usw. überrascht und  konnten außerdem die vielfältige Arbeit des CVJM bestaunen.

Der „Blauer Bus“ bietet Kindern und Jugendlichen im Oderbruch eine zuverlässige Anlaufstelle, in der sie immer willkommen sind.  
Ein herzliches Dankeschön an den Inner Wheel Distrikt 86 für diese Unterstützung.

Aktualisiert durch: Marcel Schröder