23.06.2018  | 
Blauer Bus

Noch eine Tour vor der Sommerpause

Altwriezen (MOZ) Vor den Sommerferien tourt das mobile Jugendzentrum des Christlichen Vereins Junger Menschen Oderbruch (CVJM), besser als Blauer Bus bekannt, noch einmal durch die Orte. Das neu ausgestattete Fahrzeug ist seit Jahresbeginn unterwegs.
Stefanie Thierer lenkt den Blauen Bus an diesem Freitag nach Altwriezen. Ab 15 Uhr steht er dort jede Woche. Und normalerweise wird er da schon heiß erwartet. Doch diesmal ist die beim CVJM für die mobile Jugendarbeit zuständige Mitarbeiterin etwas spät dran. Da haben die Jungs auf ihren Fahrrädern noch einmal eine Runde durch das Dorf gedreht. Aber die junge Frau hat ohnehin erst einmal zu tun: Den Bus an den Strom zu bringen. Doch das neue Kabel reicht erst einmal nicht. Eine Verlängerung muss her und ist natürlich auch an Bord. „Wir ziehen das Kabel das nächste Mal auf der anderen Seite des Hauses entlang“, ruft sie ihrem Kollegen Robbin Manthey zu. „Dann müsste es reichen.“

Angelique (15) hat einen Ball mitgebracht. Sie erzählt, dass sie jedes Spiel der Fußball-WM in Russland sieht. Nur für den Blauen Bus mache sie eine Ausnahme. Stefanie Thierer erinnert an das nächste Public Viewing am Sonnabend beim CVJM in Seelow. Doch die Kinder winken ab. Sie haben schon anderes vor, zum Teil ist ihnen aber auch der Weg – trotz Abholangebot – zu weit. Auf die Frage, was sie eine Woche später, wenn der Blaue Bus das letzte Mal vor den Sommerferien nach Altwriezen kommt, machen wollen, gibt es anfangs nur spärliche Antworten. Eine Strandparty an der Alten Oder findet keine Zustimmung. Doch das liegt wohl eher daran, dass die Badestelle erst aufgeräumt werden müsste. Und darauf haben drei Mädchen und fünf Jungs, die bis dahin eingetrudelt sind, keine rechte Lust.

Sie wollen lieber Fußball oder Tischtennis spielen. Doch vorher fragen sie nach Eis oder auch einem Hotdog. Robbin Manthey reicht eins nach dem anderen über den Tresen. Eines der Mädchen erzählt unterdessen von seiner Konfirmation und davon, dass es die Geldgeschenke später mal für den Führerschein nutzen möchte.

Während der Ferien begleitet der Blaue Bus die insgesamt vier Camps, die für unterschiedliche Altersgruppen und auch Familien angeboten werden, sagt Stefanie Thierer. Für eines hat sich auch Indra angemeldet, die diesmal mit ihrer Freundin Meral gekommen ist. Letztere ist in Neureetz zu Hause. Doch die beiden 13-Jährigen, die in Wriezen gemeinsam zur Schule gehen, verbringen diesmal einen Teil des Wochenendes in Altwriezen.

John (12) findet den „neuen“ Blauen Bus „cool“. Vor allem wegen seiner schöneren Sitze. Dario holt unterdessen sein WM-Album hervor. Auch Indra lobt die bessere Ausstattung des Fahrzeugs. „Es ist einladener und nicht so altbacken“, findet sie. Stefanie Thierer spricht gar von einem Unterschied wie Tag und Nacht. Erst am Vortag habe sie das bisherige Fahrzeug, für das die Nachnutzung zurzeit noch geklärt wird, umparken müssen. „Das Lenkrad ist viel größer und ich hatte das Gefühl, dass alles quietscht.“ Der Nachfolger sei zwar einen halben Meter länger, aber viel angenehmer zu fahren. Auch die kürzlich anstehende Sicherheitsprüfung habe er überstanden. Angeschafft werden sollen unter anderem noch ein Klapptisch und ein Laptop. Das Fahrzeug, für das Spenden gesammelt worden waren, sei inzwischen durchfinanziert. Und dann sind sich auch die Kinder einig: Sie wollen zum Abschluss vor den Ferien grillen.

Wer den CVJM und seine Arbeit als ehrenamtlicher Busfahrer unterstützen möchte, kann sich im Jugendhaus in Wriezen, Telefon 033456 72704, oder per E-Mail an stefanie.thierer@cvjm-oderbruch.de melden. Spenden für die laufenden Kosten können auf das Konto des CVJM Oderbruch, IBAN DE31 1705 4040 3501 3065 20, Verwendungszweck: Mobiles Jugendzentrum „Blauer Bus“, überwiesen werden.

Aktualisiert durch: Marcel Schröder