30.01.2018  | 
CVJM Oderbruch allgemein

WERTHERschlachten beim Neujahrsempfang

Zu einem Gespräch über das Theaterstück „WERTHERschlachten“ lud der Leiter des CVJM-Ostwerk, Andree Strötker, die Gäste ein. Schauspieler Marcus Möller und Regisseur Thomas Klischke (v. li. n. re.) beantworteten die Fragen.

 

BERLIN – Das CVJM-Ostwerk und sein Förderverein, das CVJM Pro Ostwerk, haben am Dienstag über 100 Gäste zum Neujahrsempfang begrüßt. In der Sophienkirche in Berlin-Mitte sahen sie das Theaterstück „Wertherschlachten“, das Goethes Briefroman in Spiel, Tanz, Gesang, Video- und Audiosequenzen auf die Bühne bringt. „Eine gigantische Energieleistung“ attestierte ein Zuschauer in der Nachbesprechung dem Schauspieler Marcus Möller. 70 Minuten hatte dieser sich in dem Ein-Mann-Stück an Goethes Texten berauscht, als Werther-Fan mitgelitten, aber das Publikum auch zum Lachen gebracht. Im Anschluss an die Aufführung bot sich den CVJMern aus Berlin und Brandenburg sowie den Unterstützern und Förderern des Landesverbandes Gelegenheit, sich kennenzulernen und auszutauschen.

Aktualisiert durch: Marcel Schröder