19.02.2017  | 
CVJM Oderbruch allgemein

UNITED - Kirchenkreis Oderland-Spree

"UNITED" oder auch "united" bedeutet aus dem Englischen heraus nichts anderes als "vereinigt". So gestaltet unser Kirchenkreis Oderland-Spree - in dem wir als CVJM Oderbruch e.V. ebenfalls angehören - einmal im Monat einen großen Jugendgottesdienst. Aus allen Regionen des Kirchenkreises reisen Junge Gemeinden an, um gemeinsam Gott - den Herrn - zu feiern sowie zu preisen. 

Kurzerhand fuhren Robert Parr (Geistlicher Leiter) sowie Marcel Schröder (Ehrenamtlicher) am Sonntag, den 19.02.2017 zum UNITED Jugendgottesdienst nach Fürstenwalde. Gegen 12 Uhr wurden sogleich noch aus Müncheberg zwei Jungs eingepackt. Als wir im Dom ankamen, stand zunächst nicht der UNITED Gottesdienst an erster Stelle, sondern die Begegnung und der Austausch mit den Jugendlichen aus dem Kirchenkreis sowie mit einer Visitationsgruppe aus der Region Fläming. Zugleich war auch der Generalsuperintendent Martin Herche zu Gast (geborener Wriezener), den wir vor zwei Jahren schon zum Stiftungsfest des Evangelischen Johanniter-Gymnasium Wriezen im Blauen Bus begrüßen durften. 

In sogenannten "Weltcafes" tauschten wir uns über unsere eigenen Erfahrungen aus. Themen waren "Ist Ehrenamt sexy?", "Schule - Lust oder Frust?", "Wenn ich 3 Wünsche hätte..", "Spiritualität - Worin mein Herz aufblüht" und "Was ich noch sagen wollte". Die unterschiedlichsten Gedanken sind an den Tischen zusammen gekommen. 

Und langsam wurde es auch lauter. Nach einer kleinen Kuchenpause begann allmählig der UNITED Jugendgottesdienst. Die Plätze waren heiß begehrt. Denn nicht nur Jugendliche, sondern auch Teile der Fürstenwalder Kirchengemeinde waren gekommen. Der Grund: 3 Jugendliche ließen sich taufen. 

Als der Gottesdienst seinen Höhepunkt erreichte, mussten wir - nach dem Motto "Wenn es am Schönsten ist, muss man aufhören" - gehen und waren die Heimreise angetreten. 

Aktualisiert durch: Marcel Schröder